Private Krankenversicherung - Vorteile

Vorteile der privaten Krankenversicherung

Über die Private Versicherung wird im Allgemeinen viel diskutiert. Natürlich, denn sie bietet ja auch viele Vorteile. Wer würde sich nicht gerne seinen Arzt in den Krankenhäusern aussuchen, wer hätte nicht gern sein eigenes Krankenzimmer, wenn der Besuch schon unvermeidbar ist? Doch die private Krankenkasse bietet nicht nur diese Vorteile, sondern noch sehr viel mehr…

Die Vorteile der ambulanten Behandlung:
Zuerst einmal verfügt der Privatpatient über die freie Auswahl aller niedergelassenen Ärzte. Des weiteren verläuft die Bezahlung so, dass der Patient die Rechnung, die er erhält erst einmal vorstreckt. Danach wird die Rechnung zur Krankenkasse geschickt und diese erstattet ihm dann die Kosten, die angefallen sind.

Die Vorteile der Beitragsrückerstattung:
Etwa bis zu 6 Monatsbeiträge werden bei Nichtinanspruchnahme der Leistungen zurückerstattet. Dies geschieht je nach dem Tarif, den Sie wählen.

Die Beiträge:
Bei Beginn des Versicherungsschutzes der Privaten Krankenversicherung ist das Bruttogehalt für die Beitragshöhe des Kunden nicht relevant. Statt dessen bestimmen Bemessungsgrundlagen wie Gesundheitszustand des Versicherten am Anfang des Versicherungsschutzes, Geschlecht, Eintrittsalter und Wahl des Leistungsumfanges und der Selbstbehalte.

Kontaktlinsen, Brillen und Brillengestelle:
Je nach dem Tarif der Krankenversicherung werden die Kosten für Brillen, Kontaktlinsen (auch hochwertiges, z.B getönte Kontaktlinsen, Brillen mit Kunststoffgläsern oder entglaste Brillen) und Brillengestelle von der Krankenkasse übernommen.

Heil- und Hilfsmittel:
Hier ist eine volle Kostenerstattung möglich. Auch hierbei geht es wieder darum, welchen Tarif Sie wählen bzw. gewählt haben.

Heilpraktiker:
Auch bei den Heilpraktikern geht es um den Tarif. Je nach Auflage werden die Heilpraktikerleistungen von der Privaten Krankenversicherung übernommen.

Krankenhausbehandlungen:
Sollte es schließlich zu einem Krankenhausaufenthalt kommen, können die Privatpatienten auswählen. Das fängt bei den Zimmern an und hört bei den Ärzten auf. Der Patient kann sich für das Mehrbett- oder für das Einzelzimmer entscheiden. Bei den Ärzten kann sich der Privatpatient für eine Chefarztbehandlung entscheiden.
Je nach Tarif ist es bei der Privaten Krankenversicherung so, dass die privat versicherten einen kleinen Teil der Gebühren für die Medikamente oder die Praxisgebühr bezahlt werden. Es gibt jedoch auch Tarife, bei denen die Versicherung alle Kosten auf sich nimmt.

Medikamente und Fahrtkosten:
Die Fahrtkosten und medizinisch notwendigen Medikamente werden von der Versicherung erstattet. Hier kommt es nicht vor, dass der Versicherte einen Teil zuzahlen muss. Die Kosten werden in vollem Umfang erstattet.

Rentenalter:
Der PKV-Beitrag verringert sich bei Eintritt in den Ruhestand, da keine Tagegelder mehr benötigt werden. Um die Beitragsminderungen möglich zu machen, bilden die privaten Krankenkassen Altersrückstellungen. Diese tragen Kosten in Milliardenhöhe.

Selbstbeteiligung:
In dem Falle, das Sie sich für eine Selbstbeteiligung bei der Privaten Versicherung entscheiden, würde sich der PKV Beitrag reduzieren. Selbstbeteiligungen können absolut, fallbezogen oder prozentual vereinbart werden.

Tagegelder:
Das Prinzip der Tagegelder verläuft in Etwa so: Ohne zeitliche Begrenzung und sogar über die Beitragsbemessungsgrenze könnte ein Versicherter der Privaten Krankenkasse sein Nettoeinkommen versichern lassen.

Weltweiter Krankenschutz:
Der weltweite Krankenschutz richtet sich je nach Tarif. Er wird bis zu 2 Monaten gewährt.

Zahnersatz:
Die Private Krankenkasse ersetzt Ihnen die Zahnkosten bis zu 100 %. Dazu gehört auch hochwertiges wie z.B Kronen oder Goldeinsätze. Das erfolgt natürlich je nach Tarif.

Wenn man sich die ganzen Vorteile der Privaten Krankenversicherung also ansieht, würde sich das natürlich mehr als lohnen. Dies war nur eine kurze Übersicht aller Vorteile, die die PKV Ihnen zu bieten hat.

Artikel zur

Gesundheit

von Mat

Kommentar hinterlassen