Internetapotheke DocMorris möchte 500 Filialen in Deutschland eröffnen

Nachdem die Erlaubnis zum direkten Betrieb einer Apotheke in Deutschland DcMorris nicht gewährt wurde, möchte die Versandapotehke aus den Niederlanden nun über einen Umweg Fuss fassen in der deutschen Apotheken-Landschaft. DocMorris vergibt Lizenzen an deutsche Apotheken, die dann -weiterhin eigenständig- unter dem DocMorris Logo agieren. Nach Unternehmensangaben sollen in den nächsten drei bis fünf Jahren bis zu 500 solcher Kooperations-Modell-Apotheken entstehen. Die erste Apotheke dieser Art wurde in St. Wendel eröffnet. Die bisherige Inhaberin ist auch weiterhin die Inhaberin ( der Besitz einer Apotheke durch DocMorris war Grund für das Nicht-Erteilen der Betriebserlaubnis). DocMorris möchte in den nächsten Wochen weitere Apotheken eröffnen, jede Woche soll eine Apotheke in Deutschland unter dem DocMorris Logo eröffnen. Grund dafür ist, dass DocMorris eine Mehrkanalstrategie fahren möchte. Bisher ist die holländische Versandapotheke lediglich online vertreten. Weitere Informationen zur Onlineapotheke Doc Morris auf der Seite Apotheken-Vergleich.
Da aber nicht alle Kunden Ihre Medikamente online kaufen möchten, ist dies ein weiterer Schritt um neue Kunden - vor allem offline- zu gewinnen. Ob die Kunden auch weiterhin die Artikel in der Onlineapotheke bestellen können und diese dann in der Apotheke vor Ort abholen können wurde nicht bekannt.

Für DocMorris ist ein guter Versuch, die Kunden zu gewinnen, die Ihre Medikamente nicht online in einer Versandapotehke sondern in einer Apotehke vor Ort kaufen möchten.

Tags: Apotheke, Apotehke, Apotekhe

Artikel zur

Gesundheit

von Mat

Kommentar hinterlassen