Celesio übernimmt holländische Versandapotheke DocMorris

Wie zuletzt bekannt wurde, übernimmt Celesio die holländische Versandapotheke DocMorris.

Celesio ( früher bekannt als Gehe AG) ist ein deutscher Pharmagroßhändler. Celesio beliefert also in Deutschland die lokalen Apotheken / Präsenzapotheken mit Medikamenten.

Mit der Übernahme der holländischen Versandapotheke Doc Morris geht Celesio nun in direkte Komkurrenz zu den eigentlichen Kunden in Deutschland, den Apothekern. Bisher war/ist es Unternehmen nicht erlaubt, eine Apotheke zu betreiben, auch dürfen Apotheker selber nur maximal 4 Apotheken führen ( Quelle ). Auch wenn das Frembesitzverbot bzw. Mehrbesitzverbot vermutlich ich näherer Zukunft fallen wird ( und damit dann den Markt für Apothekenketten eröffnen wird) ist der Zukauf der DocMorris-Apotheke ein großer Schritt für Celesio. Dem Unternehmen steht damit ein direkter Vertriebskanal zur Verfügung ( was allerdings in England über die Tochter Lloydspharmacy schon länger der Fall ist, dort gehören ~ 2000 Apotheken Celesio).

Es gilt abzuwarten, wie die direkte Kundschaft von Celesio auf diese Akquise reagieren wird. Mögliche wäre eine Umorientierung zu anderen Lieferanten ( Phönix AG, Anzag, Sanacorp, Noweda), die noch keine direkte Konkurrenz darstellen. Allerdings dürfte damit zu rechnen sein, dass diese Unternehmen auch schon ähnliche Planungen in der Pipeline haben bzw. nach Fall des oben erwähnten Frembesitzverbotes schnell ähnliche Kapazitäten aufbauen werden. Gerüchten zufolge steht Schlecker ebenfalls vor einem Engagement im Apothekensektor. Die Sicherung des Qualitätsstandards der deutschen Apotheken steht mit Sicherheit an oberster Stelle, auch wenn es in Zukunft nicht mehr Pflicht sein wird, selber Apotheker zu sein um eine Apotheke zu führen.

Artikel zur

Gesundheit

von Mat

Kommentar hinterlassen